HomeTagesausflügeHochseilpark in Xanten 
Top Tagesausflüge
Wildpark Düsseldorf-Grafenberg
Kostenlos die heimische Fauna erleben
Schwimmbäder, Freibäder, See und Meer
alles rund ums kühle Nass
Zoo Emmen
Kurzurlaub in den Niederlanden
Zoos & Wildparks
auf Entdeckungsreise durch Flora und Fauna
Drachenfels in Königswinter
auf Drachensuche am Rhein
Hildorado in Hilden
Freizeitbad nicht nur für Schlechtwettertage
Schloss Beck in Bottrop
Erlebnis pur auch für kleinere Kinder
ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen
An einem Tag nach Afrika und Alaska reisen
Hochseilpark in Xanten
Höhenangst ade
Trampolino in Hilden
Spielplatz mit Schön-Wetter-Garantie
 

Hochseilpark in Xanten

Höhenangst ade

Wer den besonderen Kick erleben möchte und nicht immer nur auf ausgetretenen Pfaden wandeln will, dem sei der Hochseilpark in Xanten empfohlen.

Direkt an der Xantener Südsee gelegen, hat man hier die Wahl, ob man sich dem Höhenrausch mit tollem Blick auf die Xantener See hingibt oder doch lieber abtaucht ins kühle Nass des Sees oder des Nibelungenbades.

Wer dann aber doch mutig ist und es wagen will, der ist mit 20 EUR dabei und darf den Parcour hautnah unter fachkundiger Anleitung erleben.

Am Anfang geht es etwa 5 m in die Höhe, um dann nach erfolgreicher Absolvierung des ersten Parcours direkt noch mal um 5 m nach oben zu steigen und nun in windigen 10 m Höhe zu klettern. Alle Hindernisse kann ich Ihnen an dieser Stelle nicht nennen, aber einige Highlights seien trotzdem erwähnt.

Der erste Parcour stellt sich direkt am zweiten Hinderniss mit einem Sprung dar. Natürlich ist man gesichert und es kann nichts passieren, aber der Kopf sieht nur, dass man sich in luftiger Höhe von der Sicherheit der Holzplattform (die bei Wind auch schön schaukelt) trennen muss, um zur nächsten Plattform zu gelangen.

Schön ist auch in 10 m Höhe der Lauf über 3 Wippen oder über Holzplanken in ca. 40cm Abstand ohne weitere Möglichkeit, sich festzuhalten. Da erscheint einem das Spinnennetz schon als einfach. Aber selbst ein fester recht breiter Holzsteg wird zur Herausforderung, wenn die Trainer plötzich sagen, der Erste geht rückwärts aufs Brett, der Zweite folgt sogleich und beide legen sich die Hände auf die Schultern und meistern dieses Brett gemeinsam. Es geht um Teamwork und Vertrauen und das funktioniert. Nach Absolvierung des gesamten Parcours liegt man sich gemeinsam in den Armen.

Vor dem Start bekommt man das "Geschirr" angelegt, Gurte um Oberschenkel, Hüfte und Schultern. Auf der ersten Plattform angekommen, wird man in ein Seilsystem eingehängt, welches sich um den ganzen Parcour zieht. So muss man sich nicht ab- und wieder einhängen. Das erhöht die Sicherheit. Am Ende wird man aus luftiger Höhe herabgelassen. Dies ist besonders für Leute mit Höhenangst wieder eine echte Herausforderung. Man steht am Rand der Plattform, hält sich fest und soll sich dann fallen lassen. Beide Parcours sind für normal fitte Menschen in 2 Stunden zu absolvieren. Es ist anstrengend und wird am nächsten Tag für jede Menge Muskelkater sorgen.

Zum Abschluss besteht noch die Möglichkeit die Riesenschaukel zu nutzen. Per Seil wird man fast wieder auf 10m gezogen und soll dann einem Seil am Sicherheitsgurt ziehen. Was dann passiert, müssen Sie schon selbst herausfinden. Aber Sie ahnen es wahrscheinlich längts.

Für Familien ist diese Attraktion ebenso interessant wie für Freunde oder Kollegen. Denn neben dem eigentlichen Hochseilgarten gibt es den gleichen Garten noch mal in Miniatur knapp 1 m über den Boden. Hier können sich laufsichere Kinder ab ca 3 Jahren (je nach Fitness) an den Seilen erproben. Doch meist sind unsere Kinder sicherer und unerschrockener als so manch ein Erwachsener.

Fachkundige Betreuung und hohe Sicherheit kennzeichnen den Park. Es besteht die Möglichkeit gegen kleines Geld Getränke und Kuchen zu erwerben. Neben dem Hochseilgarten liegt ein Freibad mit Spielplatz und Hallenbad, sowie eine Wasserskianlage.

1 Durchlauf auf beiden Höhen mit anschliessender "Schaukel" kosten 20 EUR. Kinder kosten 15 EUR. Es gibt ein Familienticket für 2 Erwachsene und 1 Kind für 45 EUR. Jedes weitere Kind kostet 10 EUR. Der Kinderparcour kostet für Kinder 10 EUR. Weitere Preiselemente entnehmen Sie bitte der InternetseiteGeöffnet ist der Park von April bis Oktober jeden Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18.00 Uhr. In den Schulferien ist täglich geöffnet. Größere Gruppen sollten sich vorher anmelden.Für diese besteht nach vorheriger Absprache auch die Möglichkeit an anderen Wochentagen den Hochseilgarten zu nutzen.

Parkplätze sind vor Ort sind vorhanden. Die Anfahrt empfiehlt sich mit dem Auto. In Xanten folgen Sie einfach der Beschilderung "Freizeitzentrum". Es besteht aber auch die Möglichkeit vom Xantener Bahnhof mit dem Bus bis zur Haltestelle "Freizeitzentrum" zu fahren. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf VRR.

Toiletten und Wickelmöglichkeiten bestehen im Nibelungenbad (Hallenbad), 1 Gehminute vom Park entfernt. Die Möglichkeit den Tag im Hallen- oder Freibad ausklingen zu lassen, macht die Lage des Hochseilparkes besonders attraktiv.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite Hochseilgarten Xanten.