HomeTagesausflügeZoos & Wildparks 
Top Tagesausflüge
Wildpark Düsseldorf-Grafenberg
Kostenlos die heimische Fauna erleben
Schwimmbäder, Freibäder, See und Meer
alles rund ums kühle Nass
Zoo Emmen
Kurzurlaub in den Niederlanden
Zoos & Wildparks
auf Entdeckungsreise durch Flora und Fauna
Drachenfels in Königswinter
auf Drachensuche am Rhein
Hildorado in Hilden
Freizeitbad nicht nur für Schlechtwettertage
Schloss Beck in Bottrop
Erlebnis pur auch für kleinere Kinder
ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen
An einem Tag nach Afrika und Alaska reisen
Hochseilpark in Xanten
Höhenangst ade
Trampolino in Hilden
Spielplatz mit Schön-Wetter-Garantie
 

Zoos & Wildparks

auf Entdeckungsreise durch Flora und Fauna

Zoo Wuppertal

Seit 125 Jahren gibt es den Zoologischen Garten in Wuppertal. In einem abwechslungsreichen Gelände von 3000 m² werden Tiere von Affen bis Zebras hautnah vorgestellt.

In seinem 125. Jahr des Bestehens gibt es natürlich jede Menge zu Entdecken. Neben zahlreichen Veranstaltungen rund um das Jubiläum, profitieren vor allem die Großkatzen von der Feier, denn sie bekommen in diesem Jahr ein komplett neues zu Hause. Momentan wird fleissig daran gearbeitet. Neue Gehege haben dagegen schon die Affen und die Elefanten bekommen.

Für Familien stellt der Zoo in Wuppertal ein beliebtes Ausflugsziel dar. Zwar sind durch die kleinen Hügel die Wege mit Kinderwagen nur mit einigem sportlichen Ambitionen zu bewältigen, aber danach locken zahlreiche Bänke und verschiedene Imbissstände zur Erholung. Die Wege sind asphaltiert und somit gut mit Buggy und Co. zu befahren.

Seit 2007 wurden für die Tiger und Löwen neue weitläufige Gehege angelegt, die sich an der Landschaft der Heimat der Tiere orientieren. Allerdings sind diese Gehege nur mit sportlichen Ehrgeiz zu erreichen, wenn man mit Kinderwagen und Kind an der Hand unterwegs ist. Besonders im Tigerbereich wurden die Wege zu den Beobachtungsfenstern mit Steinen gepflastert, was einen einheitlichen Landschaftscharakter unterreichen soll. Dem Kinderwagen fliegen allerdings auf diesen Wegen fast die Räder weg. Beim Löwengehege gibt es zwei Aussichtstürme. Einer ist durch eine Treppe, der andere durch einen ebenfalls sehr holperigen steilen Weg zu erklimmen. Dieser ist nicht für Kinderwagen geeignet. Zwischen den beiden neuen Gehegen gibt es ein ebenfalls neues Sanitärgebäude mit einer sehr schönen Wickelmöglichkeiten für Babys. Der Raum ist groß und hell und hier befindet sich ebenfalls eine behindertengerechte Toilette.

Der Zoo ist ganzjährig von 8.30 bis 18.00 Uhr im Sommer und bis 17.00 Uhr im Winter geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 8 EUR und für Kinder von 4 bis 16 Jahren 4.00 EUR. Ausserdem gibt es verschiedene Tages- und Jahreskarten. Wer Inhaber eines VVR-Abotickets ist, kommt in den Genuss eines Rabattes von 1 EUR für Erwachsene und 50 Cent bei Kinder. Kinder unter 4 Jahren haben kostenlosen Eintritt.

Die Anfahrt empfiehlt sich für Familien per S-Bahn mit der S8 aus Düsseldorf oder aus Richtung Hagen und der S9 aus Bottrop. Haltestelle ist der "Zoologische Garten" Wuppertal. Die Haltestelle hat einen Aufzug für Familien mit Kinderwagen. Der Weg führt durch ein schönes Villenviertel in 5 Minuten zum Zoo (nicht zu verfehlen, einfach gerade aus laufen). Sie können ebenfalls mit der Schwebebahn den Zoo erreichen. Die Haltestelle ist "Zoo/Stadion". Von hier aus sind es nur wenige Gehminuten zum Zoo. Die Anfahrt mit dem Auto empfiehlt sich eigentlich nicht. Hinweise für die Anfahrt mit Auto und zu Parkplätzen finden Sie auf den Internetseiten des Zoos unter Zoo Wuppertal. Hier finden SIe auch weitere Informatioen zur Anreise, Eintritt und Attraktionen.


Wildpark Düsseldorf-Grafenberg

In Düsseldorfs Norden befindet sich der kleine, aber feine Wildpark für die ganze Familie. Besonders für Familien mit schmaleren Budget ist der Besuch des Wildparks eine lohnende Alternative zu den doch recht teuren zoologischen Gärten, denn der Eintritt ist das ganze Jahr über frei.

Der Fokus des Wildparks liegt natürlich auf heimischen Tierarten. So können Kinder Wildschweine mit trockenen Nudeln füttern, verschiedene Arten Damwild erleben und auch die kleineren scheuen Bewohner unserer Wälder kennen lernen, wie Marder, Dachs, Wildkatzen und die nicht ganz so heimischen Waschbären.

Daneben gibt es auf dem waldreichen Gelände genügend Wege zum Spazierengehen und auch Ausruhen und für die aktiven Kinder einen Kinderspielplatz sowie eine Waldschule mit lehrreichen Informationen zur heimischen Natur. Am Wochenende besteht in den Sommermonaten Kioskbetrieb. Aber genügend Bänke laden auch zu einem Picknick mit selbst mitgebrachten Speisen ein.

Sie finden das Wildgehege an der Rennbahnstrasse direkt neben der Pferderennbahn. Die Anfahrt ist per PKW zu empfehlen. Parkplätze befinden sich direkt vor dem Eingang zum Wildgehege. Besucher aus Richtung Köln, Ruhrgebiet oder Wuppertal fahren auf der A3 bis zur Ausfahrt 18-Mettmann und dann weiter Richtung Düsseldorf-Zentrum auf der B7 (Bergische Landstrasse).
Folgen Sie ab der Rheinischen Landesklinik der Ausschilderung zur Rennbann.

Besucher der öffentlichen Verkehrsmittel kommen mit der Strassenbahnlinie 703 und fahren bis zur Haltestelle Auf der Haardt. Von hier sind es cirka 15 Minuten Fussweg bis zum Wildgehege über die Rennbahnstrasse (Wildgehege ist ausgeschildert). Die 703 fährt ab der S-Bahnhaltstelle D-Wehrhahn. Vom Düsseldorfer Hbf kommen Sie mit der S11 (1 Station) zur S-Bahnhaltestelle.

Die Öffnungszeiten sind täglich und ganzjährig von 09.00-19.00 Uhr, die Waldschule hat von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Informationen zum Wildgehege finden Sie unter Wildgehege Grafenberg.. Zu Anfahrtsinformationen schauen Sie unter Stadtlinienplan Düsseldorf und unter google maps. Bitte geben Sie Rennbahnstrasse, Düsseldorf ins Suchfeld ein.



ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Seit 2005 bietet die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen ein Zooerlebnis der besonderen Art an. In verschiedenen nachgestellten Klimazonen können die Besucher Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Großräumige, der Natur der einzelnen Klimazonen entnommene Landschaften machen den Zoo zu einem besonderen Erlebnis und lassen kurzzeitig vergessen, dass man sich eigentlich noch mitten in Europa befindet und nicht in Afrika oder Alaska.

Ab 2009 ist noch eine dritte Erlebniswelt im Gelsenkirchener Zoo geplant. Dann kommt noch der Landschaftsgürtel Asiens mit seinen typischen Tieren und Pflanzen hinzu.

Wer sich aber jetzt schon mal in Afrika und Alaska umsehen will, kann dies tun und sich auf die abenteuerliche Reise durch alte Goldgräberstädte, Hängebrücken, Höhlen oder mit dem Boot auf Nilkreuzfahrt begeben. In jeder Erlebniswelt gibt es Möglichkeiten zum Pausieren und Essen in typischen, den Naturkreisen angepassten, Gastronomiebetrieben. Besonders schön ist dabei die Tatsache, dass man während des Essens weiter Tiere wie Giraffen oder Zebras beobachten kann.

Tierattraktionen sind zum Beispiel in der Alaska Erlebniswelt Kodiakbären, Eisbären, Elche, Rentiere, Stinktiere oder Seelöwen uvm. In der Afrika Erlebniswelt erwarten Sie u.a. Löwen, Giraffen, Zebras, Flusspferde und Hyänen. In der Asien Erlebniswelt wird man ab 2009 in einem nachgebauten Dschungel jede Menge Insekten und Tierattraktionen wie Orang Utans beobachten können.

Neben den typischen Tierattraktionen des Zoos gibt es besonders für Kinder weitere Attraktionen wie Spielplätze und einen Streichelzoo. In den Zoo-Shops der jeweiligen Erlebniswelt kann man Produkte wie T-Shirts, Baseballkappen und Kuscheltiere erwerben. Stände für Eis und Süssigkeiten bieten was für den kleinen Hunger unterwegs. Es gibt in jeder Erlebniswelt sowie am Eingang Toiletten mit Wickelmöglichkeit für die Kleinsten.

Für die Anreise nutzen Sie das Auto über die Autobahn A2 (Abfahrt Gelsenkirchen-Buer) oder A42 (Abfahrt Gelsenkirchen). Danach folgen Sie den Hinweisschildern zur ZOOM Erlebniswelt. Sie können ebenfalls mit der Bahn nach Gelsenkirchen Hauptbahnhof fahren und nehmen ab dort die Strassenbahn Linie 301 bis zur Haltestelle ZOOM Erlebniswelt. Schauen Sie dafür unter Deutsche Bahn und unter VRR-Nahverkehr für weitere Informationen.

Informationen zum ganzjährig geöffneten Zoo, zu Preisen, Attraktionen und Öffnungszeiten finden Sie im Internet unter ZOOM Erlebniswelt.


Zoo Duisburg

Ebenfalls im Ruhrgebiet liegt ein weiteres Highlight für Tierparkliebhaber, der Zoo Duisburg. Unverkennbares Alleinstellungsmerkmal sind dabei die Delphine Peppina, Delphi und Co, die täglich zwei- (in den Wintermonaten gibt es nur 2 Vorstellungen am Tag) bis dreimal ihre Künste zeigen, sofern sie dazu Lust haben. Ebenfalls etwas besonderes sind die Koalas und die Flussdelphine. Letztere haben in den letzten Jahren ein neues Heim bekommen und ziehen nun in einer tropisch gestalteten Flusslandschaft ihre Bahnen. Besucher können die Delphine durch dicke Glasscheiben unter Wasser beobachten.

Natürlich gibt es neben den Highlights auch die üblichen Verdächtigen wie Elefanten, Giraffen, Zebras, Nashörner, Tiger, Löwen und viele viele andere. Der Tierpark ist landschaftlich zweigeteilt. Der erste Teil liegt rechts der Autobahn, der zweite Teil links. Dadurch kann man gut einen ganzen Tag im Zoo verbringen. Für müde Kleinkinder können Eltern aber Bollerwagen an der Eintrittskasse mieten.

Kleine Imbissstände verteilen sich quer übers Gelände. Besucher können also wählen, ob sie am Eingang im Restaurant speisen möchten, oder lieber einen Imbiss am Delphinarium oder am Kinderspielplatz einnehmen möchten. Toiletten sind ebenfalls mehrere auf dem Gelände verteilt, ebenso wie kleine Wickelmöglichkeiten. Das Gelände ist gut mit Kinderwagen zu befahren. Ruhebänke laden zum Ausspannen ein. Am Eingang gibt es noch einen Zoosouvenirshop, wo Besucher ihren Kindern ein Andenken in Kuscheltierform erstehen können. Daneben gibt es Poster, Puzzles und T-Shirts.

Der Besucher erreicht den Zoo leicht über die A3 oder A40 bis zum Kreuz Duisburg-Kaiserberg zu erreichen. Die Ausfahrt heisst ebenfalls Duisburg-Kaiserberg. Ab da ist der Zoo ausgeschildert. Große Parkplätze sind reichlich vorhanden. Für Gäste, die kein Auto besitzen, empfiehlt sich die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da die Strassenbahn der Linie 901 direkt vor dem Haupteingang des Zoos hält. Ab dem Duisburger Hauptbahnhof ist man so schnell am Ziel. Die Haltestelle ist Zoo/Uni in Richtung Mülheim. Informationen erhalten Sie unter VRR.

Weitere Informationen zu den Tieren im Zoo, Öffnungszeiten, Fütterungsplänen und Delphinvorstellungen entnehmen Sie bitte der offiziellen Website des Zoos unter Zoo Duisburg.