HomeTagesausflügeFreizeit- und Vergüngungsparks 
Top Tagesausflüge
Wildpark Düsseldorf-Grafenberg
Kostenlos die heimische Fauna erleben
Schwimmbäder, Freibäder, See und Meer
alles rund ums kühle Nass
Zoo Emmen
Kurzurlaub in den Niederlanden
Zoos & Wildparks
auf Entdeckungsreise durch Flora und Fauna
Drachenfels in Königswinter
auf Drachensuche am Rhein
Hildorado in Hilden
Freizeitbad nicht nur für Schlechtwettertage
Schloss Beck in Bottrop
Erlebnis pur auch für kleinere Kinder
ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen
An einem Tag nach Afrika und Alaska reisen
Hochseilpark in Xanten
Höhenangst ade
Trampolino in Hilden
Spielplatz mit Schön-Wetter-Garantie
 

Freizeit- und Vergüngungsparks

mehr Spass und Spiel für die ganze Familie

Gruga Park in Essen

Der Gruga Park ist ein wunderbares und vielseitiges Ausflugziel fuer die ganze Familie. Er ist botanischer Garten, Streichelzoo, spiel- und Tobeparadies, Kurort, Veranstaltungsflaeche und Sportpark zusammen. Jeder kommt hier auf seine Kosten. Und auch fuer Verpflegung muss man nicht selbst sorgen. Auf ueber 700.000 qm stellt sich das ehemalige ruhrlaendische Gartenbauaustellungsgelaende von 1929 attraktiv dar.

Um sich einen ersten Ueberblick ueber dieses doch sehr grosse Gelaende zu verschaffen, bietet sich die Grugabahn, die sich auf 3,5km durch den Park schlaengelt. An verschiedenen Haltstellen kann man die Bahn verlassen und zu Fuss weiter auf Erkundungstour gehen, oder aber bis zum Ausgangspunkt der Fahrt zurueck kehren. Die Bahn verkehrt in der Sommersaison von 10.00-18.00 Uhr und kostet pro Erwachsenen 3 Eur und fuer kids ab 4 Jahren 1 Eur.

Das Parkgelaende ist durch seine Vielfalt an Angeboten sehr weitlaeufig, so das man sich im Vorfeld einen Ueberblick darueber verschaffen sollte, was man sehen moechte. Machen die Fuesse schlapp, so gibt es ueberall im Park schoene Plaetze zum Verweilen oder man setzt sich mit einer Decke auf die Wiese.

Bei einem Besuch mit kleineren Kindern steht natuerlich der Besuch der Tiergehehe und der Ponys sowie die zahlreichen Spielplaetze mit Wasserspielplatz oder Seilparcour an erster Stelle. Abet auch die botanischen Gewaechshaeuser sowie die Feuchtbiotobe ueber die Holzstege fuehren sind fuer kleine Entdecker spannend. Tier, die hier beobachtet werden koennen sind Damwild, Greifvoegel, Eulen und natuerlich die Ziegen zum Anfassen und Fuettern. Bei letzterem ist allerdings Vorsicht geboten, da die Tiere sehr sehr zudringlich werden, wenn sie Futter wittern. Das koennte kleine Kinder verstoeren.

Absolutes Highlight war fuer unsere Kinder der Ponyhof, wo man auf den liebenswerten Ponys reiten darf. Natuerlich ist es hier auch immer voll und laengere Wartezeiten entstehen. 1 Runde kostet 1 Eur. Reitbetrieb ist mittwochs, samstag und an Sonn- und Feiertagen von 14.00 bis 18.00 Uhr. Ob derzeit Reitbetrieb ist, erfahren sie tagesaktuell hier: www.grugapark.de/ponyhof.html.

Fuer Kinder gibt es neben den Tierwn und schon erwaehnten Spielplaetzen ein Kindertheater, ein Verkehrsspielplatz, eine Rollschuhbahn und ein Niederseilparcour zu entdecken.

Fuer Sportbegeisterte bietet der Park unter anderem folgendes an: Minigolf, Schach, Rollschuhbahn, Abendlauf, Baminton, Volleyball und Beachvolleyball, Modelltruckbahn, Tischtennis, Barfusspfad, Boule oder Tennis.

Naturinteressierte koennen im Park verschiedene Gaerten wie Bauerngarten oder Rosengarten bestaunen. Es gibt ein Rhododendrontal, einen Bonsaigarten, ein Mittelmeergarten sowie Schauhaeuser mit tropischen Regenwald und Bergnebelwald zu bestaunen.

3 verschiedene Restaurants sowie Imbisse ueber den Park verstreut, das Hundertwasserhaus, das Haus des Waldes, ein Irrgarten und ein Musikpavillon komplettieren das Angebot des Parkes. Und sichet hab ich noch einiges vergessen, aufzuschreiben,

Geoeffnet ist ganzjaehrig von 9.00 Uhr bis zum Anbruch der Dunkelheit.
Fahrraeder sind nicht gestattet, Hunde muessen an der Leine gefuehrt werden und Grillen ist nur auf den dafuet vorgesehenen Grillplaetzen erlaubt. Der Eintritt kostet 4 Eur pro Erwachsenen. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Kinder von 6-14 Jahren zahlen 1,20 Eur. Ab 15 Jahren kostet es 2,50 Eur. Weitere Informationen finden Sie unter Gruga Park.

Legoland Discovery Centre in Duisburg

Das Legoland Discovery Centre ist neben Berlin einzigartig weltweit und es öffnet am 19. April 2008 seine Pforten für die Fans der bunten Steine.

Hauptzielgruppe sind die 3- bis 8-jährigen und das merkt man auch schnell bei einem Besuch. Die Legofiguren von Harry Potter bis Batman sind auf das junge Publikum abgestimmt, rufen aber auch bei Erwachsenen eine besondere Faszination hervor, was man aus den bunten Steinen alles machen kann.

Das Legoland ist in mehrere Themenbereiche unterteilt. Auf einem Rundkurs wurden besondere Sehenswürdigkeiten des Ruhrgebietes wie der Gasometer nachgebaut. Ein 4D-Kino führt Sie rasant mitten in die Welt der Legos hinein. Weiter geht es auf Dschungeltour. Zu Entdecken gibt es hier Schlangen, Echsen, Tiger, ein Nilpferd und vieles mehr. Natürlich alles aus Legosteinen. Gruselig und spannend wird es dann wieder in der Drachenburg, durch die man auf einer Minibahn fährt. Alles ist wie in einem unterirdischen Kerker, dem Drachen natürlich inklusive.

Wenn man nach all der Besichtigungstouren müde geworden ist, kann man sich im Restaurantbereich niederlassen, etwas snacken und die Kinder in Hör- und Rufweite sich noch einmal so richtig an den bunten Steinen, die hier zum Spielen und Ausprobieren einladen, austoben lassen, bevor alle müde und zufrieden den Heimweg antreten. Auf einer Teststrecke können die kleinen Bauer dann ihre eigens kreierten Fahrzeuge zum Rennen antreten lassen. In einem Workshop-Bereich bekommen die Legobauer Tipps fürs Bauen zu Hause natürlich von den Profis selbst. Und in der Legofabrik kann man sich anschauen, wie Legos eigentlich hergestellt werden. So bleiben keine Fragen mehr offen. Ausser vielleicht eine, wo kann man die Legos kaufen? Natürlich gibt es dafür einen eigenen angegliederten Lego-Shop, für die Kinder ein Paradies, für die Eltern eher der "Augen-zu-und-durch"-Bereich.

Bleibt noch anzumerken, dass Familien, die neben einem über 3-jährigen Kind noch ein Kleinkind haben, welches noch nicht Laufen kann, durch die vielen Treppen und Stufen und teilweise recht schmalen Gängen, ein Problem haben werden, denn mit Kinderwagen ist das Legoland nicht zu befahren. Also ist ein Tragetuch oder -sack anzuraten. Für Notfälle gibt es aber auch einen Aufzug, der auch mobilitätseingeschränkten Personen zur Verfügung steht. Ein Wickelraum ist auch vorhanden, allerdings in der durch Treppe oder per Aufzug zu erreichenden ersten Etage.

Trotzdem bietet das Legoland viel Spass für die gesamte Familie. Geöffnet ist das Legoland ab dem 19.04.2008 täglich ab 10.00 Uhr . Letzter Einlass ist 17.00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 12.95 EUR und für Kinder ab 3 Jahren bis 11 Jahren 9 EUR. Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt.

Das Legoland befindet sich am Hafen von Duisburg und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Dies ist auch empfehlenswert. Vom Hauptbahnhof in Duisburg fährt der Bus 934 Richtung Unkelstein in 8 Minuten bis fast direkt vor den Haupteingang des Legolandes. Man sieht von der Bushaltestelle schon die große Legogiraffe, die den Weg weisst. In 2 Minuten ist man am Haupteingang.

Für weitere Informationen schauen Sie bitte auf die Internetseite Legoland Discovery Centre Duisburg.