HomeTagesausflügeSchwimmbäder, Freibäder, See und Meer 
Top Tagesausflüge
Wildpark Düsseldorf-Grafenberg
Kostenlos die heimische Fauna erleben
Schwimmbäder, Freibäder, See und Meer
alles rund ums kühle Nass
Zoo Emmen
Kurzurlaub in den Niederlanden
Zoos & Wildparks
auf Entdeckungsreise durch Flora und Fauna
Hildorado in Hilden
Freizeitbad nicht nur für Schlechtwettertage
Drachenfels in Königswinter
auf Drachensuche am Rhein
Schloss Beck in Bottrop
Erlebnis pur auch für kleinere Kinder
ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen
An einem Tag nach Afrika und Alaska reisen
Hochseilpark in Xanten
Höhenangst ade
Trampolino in Hilden
Spielplatz mit Schön-Wetter-Garantie
 

Schwimmbäder, Freibäder, See und Meer

alles rund ums kühle Nass

Neanderbad in Erkrath

Seit diesem Jahr gibt es in Erkrath ein neues Hallen- und Freibad. Es liegt etwas ausserhalb zwischen Erkrath und dem Stadtteil Erkrath-Hochdahl an der Hochdahler Strasse. Neben einen leider nicht all zu großen Parkplatz verbindet eine Bushaltestelle das Neanderbad mit Erkrath, Erkrath-Hochdahl und auch Mettmann.

Zu dem klassischem Schwimmbecken mit 3 Meter Turm und 25 m SChwimmbahnen gibt es ein Kinder- und ein Babybecken mit Sprudlern und kleinem Bachlauf sowie ein Solebad und im Aussenbereich ein Kinderbecken und ein Schwimmbecken mit Liegewiese. Ausserdem gibt es eine 75m Wasserutsche.

Für Familien gibt es leider nur eine Familienumkleide, die aber aufgrund ihrer Größe gut für eine 10-köpfige Familie ausreicht. Im Bereich des Babybeckens befindet sich ein mit allem ausgestatteten Wickelraum mit Wickelwanne, Dusche und Toilette. So kann man direkt nach dem Baden die Kleinen wickeln und umziehen.

Die Preise bewegen sich für Erwachsene bei 3,50 EUR für 2,5 Stunden. Für Kinder bis 4 Jahre ist der Eintritt frei, danach kostet der Eintritt bis zum 16. Lebensjahr 2,50 EUR. Montags ist das Bad geschlossen. Ansonsten ist es täglich zwischen 6,30 und 21.00 Uhr geöffnet, am Wochenende zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr.

Weitere Infos zu Anreise, Preisen und Ausstattung finden Sie unter Neanderbad.

Unterbacher See

Zwischen Erkrath und Düsseldorf befindet sich der Unterbacher See. Aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage wird er besonders von Düsseldorfern und Erkrathern besucht. An einem heissen Sommerwochende äussert sich dies in überfüllten Parkplätzen und zugeparkten Seitenstreifen der vorbeifahrenden Strasse.

Wem das nichts ausmacht, hat die Wahl zwischen zwei Freibädern und jeder Menge Freizeitaktivitäten rund ums Wasser. Die Freibäder teilen sich in einen Nordstrand und einen Südstrand. Beide Strände sind von der vorbeiführenden Strasse (Rothenberger Strasse) ausgezeichnet. Zwischen beiden Stränden besteht die Möglichkeit zu einem kleinen Segelhafen zu fahren. Hier kann man ausser Segeln sich auch Ruderboote und Tretboote mieten oder sich entspannt an den See setzen und ein kühles Bier und Eis geniessen. Für den sportlichen Besucher besteht die Möglichkeit den See zu Fuss oder per Rad zu umrunden. Immer wieder laden Bänke zum Verweilen ein. ALlerdings gilt auch hier, dass am Wochenende im Sommer sehr viel los ist.

Die Preise fürs Baden bewegen sich zwischen 3.00 und 2.00 EUR je nach Besuchszeit. Das Bad ist von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Sommer geöffnet.
Am Unterbacher See gibt es ebenfalls einen Campingplatz, der zu einem Sommerurlaub einlädt. Weitere Informationen finden Sie unter Unterbacher See.


Haaner Stadtbad

Etwas altbacken und historisch mutet das Haaner Stadtbad an, ist es doch mittlerweile auch schon 33 Jahre alt. Jedoch ist es ein kleines Juwel für Kinder und Badelustige, das zwar nicht auf Hochglanz poliert ist, aber doch allen Komfort für den Besucher bietet.

Besonders interessant ist für Familien mit Kleinkindern die Frage nach Familienkabinen und Kinderbecken. Es gibt 2 Familienkabinen, die allerdings nicht mit der Familienkabine im Neanderbad konkurrieren kann. Wir haben uns mit 2-jährigen Kleinkind, Wickelkind und 2 Erwachsenen umziehen können, allerdings ist dies nicht optimal. Für einen Erwachsenen und 1 Kind bzw. noch einem Wickelkind passt es aber. Neben einer Bank ist eine kleine ausklappbare Wickelmöglichkeit vorhanden, die genug ist, um seinen Schatz umziehen zu können.
Auch die Frage nach dem Abstellen eines Kinderwagens kam auf. Diese können neben der Rezeption/Kasse für die Zeit des Badens abgestellt werden.

Neben dem Schwimmerbecken und Sprungturm gibt es ein Schwimmlernbecken für größere Kinder mit Kinderrutsche und ein vom üblichen Badeverkehr durch eine Mauer mit Fenstern abgegrenztes Babybecken. Rund um das Becken ist eine Bank angelegt. Ebenfalls gibt eshier Zugang zu Toiletten und eine ausklappbare Wickelmöglichkeit.

Etwas beengt ist dagegen die Duschsituation. Leider kommt man nur durch die Duschen ins Schwimmbad. Hat man das Kleinkind an der Hand und die Babyschale oder Kinderwagensofttasche in der anderen, gibt es schon mal ein logistisches und verkehrstechnisches Problem beim Durchqueren der Duschen. Es empfiehlt sich aber aus eigener Erfahrung nicht mit nur 1 Erwachsenen und mehr als 1 Kind Schwimmen zu gehen. Aber ansonsten ist alles vorhanden, eine Sauna, Cafeteria, Föne, Spiegel und reichlich Standard-Umkleidekabinen. Pluspunkt ist ebenfalls die Bushaltestelle direkt vor dem Haaner Schwimmbad. Haltestelle ist Stadtbad vrr. Busse aus Mettmann, Düsseldorf, Wuppertal, Erkrath und Hilden halten hier.

Die Eintrittspreise belaufen sich auf 2,50 EUR für Erwachsene. Kinder bis 3 Jahre sind kostenlos. Die Öffnungszeiten sind durch die Nutzung von Schulen und Vereinen etwas eingeschränkt. Öffentlicher Badeverkehr ist an folgenden Tagen möglich:

Montag:

  • geschlossen


  • Dienstag:
  • von 07.00 bis 21.00 Uhr (nebenbei muss aber mit Schwimm- und Aquakursen gerechnet werden, so das nur eingeschränkter Badeverkehr möglich sein kann)


  • Mittoch:
  • von 07.00 bis 21.00 Uhr (nebenbei muss aber mit Schwimm- und Aquakursen gerechnet werden, so das nur eingeschränkter Badeverkehr möglich sein kann)


  • Donnerstag:
  • 07.00 bis 09.00 Uhr Frühschwimmen, restliche Zeit geschlossen


  • Freitag:
  • 07.00 bis 14.00 Uhr und 17.00 bis 21.00 Uhr (nebenbei muss aber mit Schwimm- und Aquakursen gerechnet werden, so das nur eingeschränkter Badeverkehr möglich sein kann)


  • Samstag:
  • 07.00 bis 18.00 Uhr (nebenbei muss aber mit Schwimm- und Aquakursen gerechnet werden, so das nur eingeschränkter Badeverkehr möglich sein kann)


  • Sonntag:
  • 08.00 bis 13.00 Uhr


  • Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Intertseite der Stadt Haan unter Stadtbad Haan.


    Hildorado in Hilden

    Im Herzen Hildens liegt dieses Spass- und Freizeitbad.

    Das Hildorado ist in mehrere Bereiche unterteilt und bietet jedem Badelustigen genau das richtige an. Im Sportbereich kann man seinen Körper fit halten, der Freizeitbereich bietet wiederum mehr für Kinder Spass und Abenteuer. Der Saunabereich lädt zum Entspannen ein, ebenso wie im Sommer die Liegewiese im Aussenbereich.

    Der Sportbereich besteht aus 2 Becken, die zum Schwimmen gedacht sind. Hier sind häufig auch Vereine und Schulklassen anzutreffen.

    Der Freizeitbereich kennzeichnet sich durch eine 50m lange Superwasserrutsche, Strömungskanal, Sprudelliegen, Wasserfontänen und Whirlpoolanlage aus. Durch eine Schwimmschleuse gelangt man in den Aussenbereich des Hildorados, wo man sich in der Sonne entspannen kann oder auch im geheizten Aussenbecken dem kalten Wetter trotzen kann.

    Der Saunabereich erstreckt sich auf 400qm. Hier gibt es für die perfekte Entspannung eine Finnische Sauna, ein Dampfbad oder Tepidarium.

    Für Kinder ist dieses Spassbad ein riesengroßen Abenteuer. Ein warmes Baby- und Kinderbecken mit Fontänen lädt zum Planschen und Spielen ein. Ein extra- Bereich mit Wasserspielen bietet den größeren Kindern Spass und ein Becken mit Wasserrutsche und Wasserpilz mit größerer Wassertiefe ist für Kinder, die schon schwimmen können geeignet. Ansonsten ist das letztere Becken nur für Kinder in Begleitung eines Erwachsenen zu empfehlen. Natürlich ist nicht zuletzt die 50m Rutsche ein Erlebnis für sich.

    Rings um die Becken sind Liegen und Stühle in ausreichender Menge selbst für den Ansturm an Besuchern an einem verregneten Ferientag vorhanden. Es gibt im Badebereich kleine Schliessfächer zum Verstauen von Wertsachen. Für Familien mit kleinen Kindern gibt es Hochstühle und Laufgitter vorhanden.

    Wenn man mit Kindern unterwegs ist, besonders Kleineren, empfiehlt es sich, an der Kasse nach einer Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Umkleidekabine zu erkundigen. Dies ist eine Umkleide für mehrere Mütter bzw. Väter und ihre Kinder mit Wickelmöglichkeit aber auch mit einer separaten Umkleidekabine. Hier kann man auch direkt seine Sachen in Schliessfächern verstauen. Diese Kabinen sind sehr zu empfehlen, machen sie doch das Umziehprozedere sehr viel stressfreier.

    Rundum ist das Hildorado besonders für Familien mit kleineren Kindern aufgrund seiner Serviceinfrastruktur sehr zu empfehlen.

    Geöffnet ist das Hildorado täglich unter der Woche von 10-22.00 Uhr. An Sams-, Sonn- und Feiertagen ist das Bad von 09-20.00 Uhr geöffnet. Der Sportbereich steht Schwimmern ausserdem unter der Woche ab 06.30 bis 09.00 Uhr und dann erst wieder ab 10.00 Uhr zur Verfügung. Der Saunabereich iist täglich von 13-22.00 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen von 09-20.00 Uhr geöffnet.

    Der Eintrittspreis beträgt pro Erwachsenen 6,50 EUR und für Kinder ab 6 Jahren 4 EUR. Daneben gibt es attraktive Sparpreise für Früh- (6.30 - 09.00 Uhr), Abend (18- 20.00 Uhr) oder Spätschwimmer (20.30.-22.00 Uhr). Ausserdem können Sie Gruppenkarten und Familienkarten erwerben. Der Saunabereich kann separat oder in Kombination mit dem Eintritt ins Freizeitbad gebucht werden. Für weitere Informationen zu einzelnen Tarifen und Öffnungszeiten schauen Sie bitte auf die Internetseite Hildorado.

    Bergische Sonne in Wuppertal

    In Wuppertal befindet sich diese erlebnisreiche Badelandschaft für Groß und Klein. Schon der Eingangsbereich macht Lust auf Meer. Ein Wasserfall mit Schildkröten und Goldfischen lockt besonders kleinere Kinder an.

    Besondere Highlights sind dabei das Wellenbad, eine 202m lange High-Tech-Rutsche, der Strömungskreisel sowie der Kinder-Bade-Bereich. Daneben gibt es aber auch Whirlpool, Sauna und Fitnessbereich.

    Doch zurück zum Abenteuerland für Kinder. Das Wort Abenteuerland trifft den Nagel auf den Kopf. Ein großes Piratenschiff mit Kanonen, Steuerruder und Häuserkulisse einer Piratenkolonie lassen einen wirklich in eine andere Welt eintauchen. 2 größere Wasserrutschen machen nicht nur den Kleinsten sondern auch den Eltern Spass. Noch mehr Wasser-Spass gibts auf dem Wasserspielplatz direkt neben dem Piratenschiff. Größere Kinder finden in der Piratenhöhle sogar Computerspiele. Das Kinder-Abenteuerland liegt auf der ersten 1 Etage und ist somit vom restlichen Bad schon rein optisch getrennt. Die Trennung gibt dem Abenteuerland eine Ruhe von der Hektik und Lautstärke des Schwimmbades. Liegen für die Erwachsenen komplettieren das Angebot.

    Für Familien gibt es große Familienumkleiden mit Wickelmöglichkeit. Auch eine Familiendusche gibt es. An der Kasse erhält man sein Armband, mit dem man sich im Bad frei bewegen und auch "zahlen" kann (Z.B im Gastronomiebereich). ACHTUNG: Der Schlüssel zum Spint ist nur ans Armband geclipst. Besonders beim Toben mit Kindern oder im Wellenbad kann man diesen schnell verlieren (eigene Erfahrung).

    Der Eintritt ist nach Badedauer gestaffelt. 2 Stunden kosten pro Erwachsenen 10 EURO. 4 Stunden kosten 13 EUR. Für Kinder sind die Preis für 2 Stunden bei 8 EUR und für 4 Stunden bei 10 EUR. Kinder unter 3 Jahren müssen nichts bezahlen.

    Die Anfahrt gestaltet sich etwas schwieriger. Wohl dem der ein Navigationssystem hat, da die Anfahrtsbeschreibung der Bergischen Sonne nicht die wirkliche komplizierte Verkehrssituation an der Bergischen Sonne darstellt. Die Anfahrt selbst ist über die A46 und dann über die L418 recht einfach. Nur die Abfahrt zum Bad selbst ist etwas verzwickt und sehr mager ausgeschildert. Also Augen auf ansonsten dreht man gern schon mal 3 Extra-Runden.

    Bei unserem Besuch an einen Freitagnachmittag war das Bad fast menschenleer. Der Kinder-Bereich war neben einem anderen Kind ebenfalls leer. Das machte das Baden angenehm. Bedingt wird das wohl durch die recht hohen Eintrittspreise. Jedoch wird es am Wochenende und in den Ferien hier anders aussehen.

    Neben dem normalen Badevergnügen haben Sie die Möglichkeit hier den Kindergeburtstag des Nachwuchses zu feiern oder Tauch-Schnupperkurse zu absolvieren. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen, Anfahrt, Kursen und zur Badelandschaft allgemein finden Sie unter Bergische Sonne.